Mittwoch, 29. Juni 2016

Sozialabgaben ab 2017 rauf auf über 40%

In den vergangenen Monaten hörte man oft den Satz: Deutschland ist ein reiches Land! Nun dachten die arbeitenden Bürger, dass von dem Reichtum auch mal was bei ihnen ankommt. Sieht wohl nicht danach aus, die Sozialabgaben steigen zum 1. Januar 2017über 40 Prozent, heißt im Klartext: Pflegeversicherung steigt um weitere 0,2 Prozentpunkte, Zusatzbeitrag steigt um 0,1 bis 0,2 Prozentpunkte.  Da macht das Arbeiten doch wieder Spaß, oder?

Dienstag, 28. Juni 2016

Wahnsinn im Rechtsstaat - mal wieder eine Farce und keiner regt sich auf....

Der TÄTER bekommt Jugendstrafe weil das OPFER minderjährig ist...
So eine Farce und Rechtsbeugung gibt es wohl nur in der Bananenrepublik die sich BRD schimpft...


http://nrw-direkt.net/strafantrag-gegen-richter/

Montag, 27. Juni 2016

Volker Crystal Meth Beck mal wieder festgenommen

diesmal auf einer verbotenen SCHWULENPARADE in der Türkei
warum haben Sie ihn nicht direkt eingelocht für ein paar Jahre bei Brot und Wasser....

Bei einer verbotenen Kundgebung zur homosexuellen „Pride Week“ in Istanbul ist der Grünen-Bundestagsabgeordnete Volker Beck von der türkischen Polizei vorübergehend festgenommen worden. Beck und andere Aktivisten versuchten, die Festnahme eines Mitstreiters aus der Homosexuellenbewegung zu verhindern, der eine Erklärung abgeben wollte. Daraufhin wurden Beck und andere Beteiligte von der Polizei gewaltsam abgeführt. Der deutsche Abgeordnete kam nach kurzer Zeit

So einer ist also immer noch Volksvertreter? lächerlich
Nehmt ihm endlich alle Ämter ab und das OHNE Weiterzahlung seiner Bezüge....

Sonntag, 26. Juni 2016

DE im Freudentaumel wegen Fussball EM - das wir gerade dabei sind den 3 Weltkrieg zu

starten stört dabei niemand - arme kranke Welt
EM über alles
Vergessen werden das die ReGIERung mal eben eine Verschärfung der Internetüberwachung
der Zensur von Videos und Bildern sowie eigener Meinung gestartet hat
Wir mit der Nato wohl in den Krieg gegen Russland ziehen
Wir Millionen Illegale hier durchfüttern
Wir in Zukunft wohl die grössten Nettozahler der Verbliebenen Reststaaten in der EU sein werden - was uns Milliarden an Mehrkosten bringt....
aber
Wir haben ja drei zu null gewonnen.....

Dienstag, 21. Juni 2016

sehr Lesenswert

http://www.stern.de/wirtschaft/die-tafeln--der-verteilungskampf-am-unteren-ende-der-gesellschaft-6871918.html

Sonntag, 19. Juni 2016

PEGIDA Streit Bachmann Festerling

Wundert das Verhalten des Herrn Bachmann eigentlich wirklich jemand?
Dann muss ich euch sagen Ihr seid Idioten.
Er ist gesteuert und bezahlt von der ReGIERung das war doch von Anfang an klar.
oder
Er ist ein gewitzter Knabe der sich auf Kosten der Spaziergänger persönlich bereichert und dies nicht aufs Spiel setzen will.
Sucht es euch aus, so oder so er ist untragbar.
Fragt euch mal ernsthaft was Pegida bisher bewirkt hat
Spazieren gehen, Reden schwingen, Spenden kassieren
Ergebnis nach nunmehr fast 18 Monaten?
Richtig NICHTS,NOTHING,NADA
Jetzt macht euch eure eigenen Gedanken was da wirklich gespielt wird.

Mittwoch, 15. Juni 2016

Wir brauchen die gar nicht!

Wir brauchen die gar nicht!
Gewiss, eine demokratische Regierung, die uns nach unseren Wünschen fragt und dann den der Mehrheit umsetzt, das brauchen wir.
Aber wozu brauchen wir jemanden, der ständig GEGEN den Willen der Mehrheit agiert?
Keiner von uns wollte Sanktionen gegen Russland, die Politiker jedoch verabschieden sie.
Wozu brauchen wir solche Politiker?
Keiner von uns will sich noch den Mist im Fernsehen anschauen, die Richter zwingen uns, ihn trotzdem zu finanzieren.
Wozu brauchen wir solche Richter?
Keiner von uns will eine Konfrontation mit Russland, die NATO provoziert Russland ständig.
Wozu brauchen wir Politiker oder Militärbündnisse, die auf eine Konfrontation aus sind?
Die Polizisten sitzen auf der Wache und „können leider auch nichts machen“, außer jemand pinkelt ein Hakenkreuz in den Schnee.
Wozu brauchen wir solche Polizisten?
Die Mehrheit ist gegen die Ansiedlung von weiteren Ausländern in Deutschland, aber die „Elite“ setzt ihre Siedlungspolitik immer weiter fort.
Wozu brauchen wir solch eine „Elite“?

Dienstag, 14. Juni 2016

Sklaverei 2.0 in kürze in diesem unserem Lande die bittere Realität


Vor drei Wochen kam Andrea Nahles – die außerdem eine brutale Hartz-Verschärfung plant – mit der glorreichen Idee, 100.000 1-Euro-Jobs für Asylanten zu schaffen. Das bestätigte erneut den Verdacht, dass die Zuwanderer der Regierung vor allem als Billiglohn-Sklaven willkommen waren. Jetzt setzte Frau Nahles noch eins drauf: nicht 1,05 Euro sollen sie pro Stunde verdienen, wie die bisherigen 8.000 Ein-Euro-Lohnsklaven – sondern 80 Cent!

Schon unter Schröder hatte man die 1-Euro-Ausbeutung juristisch ermöglicht, indem man besagten Euro nicht als Lohn, sondern als „Aufwandsentschädigung“ bezeichnete. Aber bei 80 Cent kann selbst der zynischste Neoliberale sein Hohngelächter nicht mehr unterdrücken. Frau Nahles Begründung, mit den 80-Cent-Jobs könnten die Flüchtlinge sich in die hiesige Arbeitswelt einleben, ist ungewollt doppeldeutig. Absolut bizarr ist auch ein Argument gegen 80-Cent-Jobs durch die Bundesarbeitsgemeinschaft für Freie Wohlfahrtspflege. Die begründete ihre Nein nicht nur mit Menschenfeindlichkeit. Stattdessen forderten sie laut SZ: man solle jedem 1,0 Euro zahlen – „auch aus Gründen der Verwaltungsvereinfachung“. Ja, Hauptsache reibungslos.
Bei den steigenden Lebensmittelkosten der letzten Jahre ist solcher Stundenlohn eine Aufforderung zur Kriminalität. Andrea Nahles: „Der beste Weg zu einer ordentlichen Integration ist Arbeit“. Nein, 80 Cent sind der beste Weg zur Sklaven-Nation. Sollte diese 80 Cent-Regelung durchkommen, können sich auch Langzeitarbeitslose auf weitere Schikanen gefasst machen. Wann nimmt sich die hiesige Bevölkerung endlich an den Franzosen ein Beispiel? Die kämpfen seit Monaten gegen Hollandes Arbeitsmarkt-„Reform“!

Donnerstag, 9. Juni 2016

Europa im Jahr 2023

Wenn man die unten aufgeführten Zahlen als Basis nimmt, den ungebrochenen ja sogar noch angestiegenen Zuzug hinzuaddiert kommt man zu der Erkenntnis das sich Europa ändern wird.
Dergestalt das die Asylimportierten Ihre Verhältnisse mit Importieren.
Besonders der letzte Satz gefällt mir in diesem Artikel.
Ja so wird es wohl kommen, seht euch die Zustände in den Herkunftsländern an.
Es wird kommen, das ein Normales Leben wie wir es in EU kannten nicht mehr möglich ist da jeder mit Überleben beschäftigt sein dürfte.
Zustände wie in Afrika sind also vorprogrammiert über kurz oder lang.
Die Zahlen der Asylanten 01/2015 – 03/2016: 1.265.601
Davon Straftaten:
– gegen das Leben (Mord/Totschlag) 0,15%
– gegen Sexuelle Selbstbestimmung (Vergewaltigung): 1,2 %
– Roheitsdelikte (Schwere Körperverletzung) 23%
Das bedeutet in absoluten Zahlen: von knapp 1, 1/4 Millionen Asylanten sind in Deutschland in den letzten 15 Monaten in der Kriminalstatistik auffällig geworden:
Mord / Totschlag: 1.898 Asylanten
Vergewaltigung: 5.187 Asylanten
Körperverletzung: 291.000 Asylanten
———————————————————————————————–
Summe 307.000
Merkelfinanzierter Straßenterror
Frau Merkel hat mit dem Lockmittel deutschen Steuergeldern, für die sie keinen Finger Arbeit gerührt hat, in 15 Monaten über 300.000 schwere Gewalttaten nach Deutschland importiert.
Wird dieser Irrsinn des systematischen und methodischen Rechtsbruchs nicht in Bälde gestoppt, sollten alle Deutschen sich darauf vorbereiten, ihr Eigentum, ihre Familie und ihre eigene körperliche Unversehrtheit wirkungsvoll zu schützen. Es ist davon auszugehen, daß das normale Arbeitsleben unter solchen Bedingungen zum Erliegen kommen wird.

Der Untergang naht

Doch das deutsche Volk hat niemand gefragt.

Deutschland wird – neben anständigen Menschen – mit Zehntausenden Kriminellen, Kranken und Terroristen überflutet – mit aggressiven, sexuell-hungrigen, kampferprobten, kranken, schwer traumatisierten, jungen Männern – die alle schnell reich werden wollen, ganz gleich wie. Doch diese gehen in der Masse der vielen tausend Kriegsflüchtlinge unter.

Viele Länder versuchen ihre kostspieligen Problemfälle nach Deutschland zu entsorgen. Ob traumatisierte, afrikanische Kindersoldaten, kriminelle Zigeunerbanden und Araberclans, organisierte Drogenbanden oder radikale IS-Terroristen, alle werden mit «refugees welcome» begrüßt. Derweil schleusen Mafia und IS monatlich Zehntausende der radikalsten Muslime nach Europa als Basis für Menschen-, Rauschgift- und Waffenhandel.

In den Aufnahmestellen für Asylanten terrorisieren sie Frauen als Sklaven, verkaufen und vergewaltigen sie. Sie setzen die «traditionellen Werte des Islam», wie sie ihn verstehen, mit brutaler Gewalt durch.

Wir werden in einem Strudel einer Kriminalitäts- und Kostenwelle, die uns Billionen kosten wird, untergehen. Amerikanische und deutsche Experten prophezeien uns Staatsbankrott, extreme Verarmung, soziale Unruhen, hohe Kriminalitätsraten, Anarchie, Bürgerkrieg und Terrorismus. Die Asylantenflut wird unser aller Leben unvorstellbar verändern.

Mittwoch, 8. Juni 2016

jetzt bekommen die Asyldarsteller auch noch kostenlose Krankenversicherung

aber die 89 Jährige Oma muss dann halt anstatt 5 in Zukunft 7 Euro zuzahlen....
Es wird jeden Tag schöner und bunter in diesem unserem Lande.....

Montag, 6. Juni 2016

sehr gut analysiert der ganze Asyldarsteller Irrsinn mit belegten Zahlen

http://www.crash-news.com/2016/05/19/998-illegale-und-die-regierung-unternimmt-nichts-wir-wollen-sowas-nicht-schaffen/

Freitag, 3. Juni 2016

Migranten haben nach der Flutkatastrophe für ein Kamerateam des Österreichischen Rundfunks (ORF) Aufräumarbeiten nachgestellt

Peinliche Hochwasser-​Inszenierung mit Flüchtlingen in Schwäbisch Gmünd: Migranten haben nach der Flutkatastrophe für ein Kamerateam des Österreichischen Rundfunks (ORF) Aufräumarbeiten nachgestellt. Die Flüchtlinge hätten auf Bitten des ORF medienwirksam vom Hochwasser beschädigte Möbel herumgetragen.

Helle Empörung hat bei vielen Bürgern und Hochwasserhelfern in der immer noch von der Flut gezeichneten Weststadt von Schwäbisch Gmünd eine von der Stadtverwaltung auf Bitten eines ausländischen Kamerateams inszenierte „ Hilfsaktion“ von Flüchtlingen ausgelöst.

Die Aktion wurde zu einer Satire, wie mehrere Augenzeugen unabhängig voneinander der Rems-​Zeitung hilfesuchend — auch im Sinne der offensichtlich „missbrauchten Asylbwerber“ — schilderten.

Demnach seien die verärgerten Anwohner drauf und dran gewesen seien, das Kamerateam wegen dieser merkwürdigen Aktion aus Haus und Garten zu jagen. Die Flüchtlinge seien für die Filmaufnahmen sogar genötigt worden, von den Hausbewohnern längst geborgener Hochwassermüll aus den Containern zu holen, um diesen medienwirksam erneut aus dem Keller zu tragen. Also völlig sinnlos. Die Bürger waren so empört, dass es schier zu Handgreiflichkeiten gegen das ausländische Fernsehteam kam.

Die Flüchtlinge sind als angebliche Hochwasser-Helfer in Szene gesetzt worden. Das bestätigte der Sprecher der Stadt, Markus Herrmann, auf Nachfrage  auch der JUNGEN FREIHEIT. Er wies jedoch Berichte zurück, wonach die Stadtverwaltung für die nachgestellte Hilfsaktion verantwortlich sei. „Das war eine Bitte des ORF“, sagte Herrmann. Der sei man nachgekommen.


Demnach sei das Kamerateam des Österreichischen Rundfunks erst in der Stadt gewesen, als die meisten vom Hochwasser betroffenen Keller und Häuser bereits ausgeräumt gewesen waren. Die kaputten Möbel und anderer Unrat hätten zur Abholung durch die Stadtreinigung am Straßenrand gestanden.


„Lockere Freizeitkleidung und blitzsaubere Sportschuhe“

Der ORF hätte darum gebeten, noch einige Szenen drehen zu dürfen, die die Aufräumarbeiten nach der Flutkatastrophe zeigten. Städtische Flüchtlingsbetreuer hätten darauf einige Asylsuchende herangebracht, die Sperrmüll erst zurück in die Keller und dann für den ORF wieder hinauf trugen. Warum der ORF ausgerechnet Flüchtlinge die Szenen nachstellen ließ, konnte Herrmann nicht sagen.

Donnerstag, 2. Juni 2016

Kaum oder Kein Geld für Flutopfer - orginal Aussage Kretschmann BW

Baden-Württembergs Ministerpräsident Kretschmann zeigte sich zurückhaltend bei der Entschädigung der Flutopfer in seinem Land. "Wir können jetzt nicht wie früher der Kaiser einfach mit dem Geldsack hierherkommen". Für andere Dinge dagegen scheint das Geld ganz locker zu sitzen.

Entlarvender Spruch des Tages. Heute vom grünlackierten Kommunisten Kretschmann, der sich als „Landesvater“ sichtlich lustlos dazu herabließ, die von der Jahrhundertflut übel betroffenen hohenlohischen Überschwemmungsgebiete im nördlichen Baden-Württemberg zu besuchen.

Dabei fielen in einem Interview ernsthaft diese Sätze von ihm auf die Frage nach möglichen Hilfsgeldern für die in dieser Provinz fast ausschließlich DEUTSCHEN Opfer.

 [ab Min 1:43]


„Für diese Gelder müssten wir nachher Rechenschaft ablegen. Wir können jetzt nicht wie früher der Kaiser einfach mit dem Geldsack hierherkommen – es irgendwie verstreuen. So macht man das in einer modernen Gesellschaft nicht.“


Von Peter Boehringer

Mittwoch, 1. Juni 2016

Kleine 'Asylerschleicher' Rechnung

Eine Zuwanderer-Familie beispielsweise mit vier Kindern erhält ohne einen Finger krumm zu machen ca. 2980 € netto 

Woher hat Deutschland denn das viele Geld ?


In der Heimat arbeitet nie jemand länger als 20 Jahre - und hier soll man 45 Jahre und mehr arbeiten?

Hier sind 797 € Kindergeld und 1200 € Miete enthalten.
Weitere Benefits: Keine GEZ, Schulbücher etc., Klassenfahrten frei
Betriebskosten- und Heizkosten werden zusätzlich getragen.
Ebenso Ausgaben für nicht im Hartz 4 enthaltene Bedarfe.

Jeder Zuwanderer begreift, dass es ihm hier damit besser geht als fast jedem Deutschen. Also kommen sie alle.
Der freiwilligen Verpflichtung mit Eingliederungsvereinbarung sich eine Arbeit zu suchen kann der Zuwanderer leicht mit Traumatisierung aushebeln oder mit der Rassisimus-Keule kommen. Außerdem wird er eh keinen hoch bezahlten Job finden, so sieht es für die meisten aus. Sie müssen ja oft sogar erst mal schreiben und lesen lernen, dazu noch deutsch. Das kann schon mal 10 Jahre dauern. Bis dahin: Hartz 4. Und wer dann 10 Jahre Hartz4 hatte, den nimmt eh kein Arbeitgeber mehr.

Geht der Zuwanderer hingegen arbeiten, was reine Phantasie ist, hat er keine Zeit mehr für die Familie und bekommt nur bis 180 € mehr . Also wird er die Arbeit anderen überlassen, die Deutschen werden sich schon drum reissen.

So schaut´s aus.